Der perfekte Online-Kongress Beitragsbild

Heute spreche ich darüber, wie Du von der Idee ins Tun kommst, denn es ist etwas wo auch ich immer wieder mal stecken bleibe.

Warum ich dieses Thema noch einmal explizit  herausgreife ist Episode 86, wo ich darüber bereits schon mal darüber gesprochen habe, mit welcher Fragestellung Du schnell in die Umsetzung kommst. 

Doch heute möchte ich das Ganze nochmal aus einer anderen Perspektive betrachten. 

Ich habe gerade in einem Coaching die Grundlagen meiner Kongresstypen vermittelt. Und die Coaching-Teilnehmerin hat bereits entschieden, mit welchem Kongresstyp sie nun am schnellten erfolgreich sein kann und am besten ihre Ziele vermitteln kann. 

Das war soweit schon mal ganz gut. 

Wenn Du Dich fragst, welcher Kongresstyp zu Dir und Deinem Business passt, dann kannst Du gerne meine kostenlose Analyse dazu ausprobieren. Ich verlinke sie Dir hier unter dem Video bzw. in den Shownotes.

Jedenfalls war soweit schon mal alles klar. Und dann kam das dicke Ende…
Die Teilnehmerin kam von Sitzung zu Sitzung nicht ins Umsetzen.

Es stellte sich schließlich heraus, woran es lag…

Obwohl die Teilnehmerin bereits viele Serviceleistungen anbietet und schon Seminare und alles andere gehalten hat, hat sie noch nie ein Produkt erstellt und ihre Erfahrung online war ebenfalls eher gering. 

Und ich bin mir sicher: Am Ende wird sie mit ihrer Expertise sehr erfolgreich sein mit ihrem Produkt.

Weißt Du, sie ist bereits jahrelang als Coach tätig und begleitet Menschen sehr erfolgreich auf ihrem Weg. Und sie hat ebenfalls Klienten, die immer wieder auf sie und ihre Leistungen zurückkommen.

Doch woran sie hängengeblieben ist, ist die Frage: "Welche Kamera soll ich nutzen und wie befestige ich die Kamera richtig?" 

Es sind tatsächlich diese Dinge, die die Menschen zurückhalten und stocken lässt. Und in diesem Coachingcall musste ich ihr sagen: 

„Es geht nicht um die Kamera!“

Am Ende kannst Du Deine integrierte Webcam nutzen, um Deine Interviews zu machen. 

Und in der Coachinggruppe stellten wir fest, dass keine einzige Teilnehmerin, die bislang einen Online-Kongress besucht hatte, je dem Veranstalter zurückgemeldet hat: Die Videos waren nicht hoch genug aufgelöst. 

Weißt Du… Stattdessen haben sie alle Kongresse besucht, in denen die Videoqualität nicht von bester Qualität waren. Sie waren begeistert über die Inhalte, sie liebten den Kongress und die Inhalte, die mit den Experten besprochen wurden.  

Und die Kongresse haben ein großes Ergebnis für die Teilnehmer erschaffen. 

Also ist es nicht die Kamera, der Webhoster, den Du nutzt, der Zahlungsanbieter, den Du verwendest und es geht auch nicht um den Webinaranbieter, den Du nutzt. 

Es geht nur darum voranzukommen.

Es geht NICHT um die Kamera.


Vergiss nicht: 

Eine Handlung erzeugt Handlungen. 

Eine Bewegung erzeugt Bewegung. 

Eine Bewegung erzeugt Momentum. 


Also es gibt wichtige Fragen und Dinge, in denen Du Experten werden solltest und in denen Du Dich üben solltest. 

Du weißt, ich bin Leistungssportlerin - ich bin ein großer Fan von Training und Übung.  Ich verkaufe Trainingsklassen.

Aber am Ende das Tages gibt es eine Menge Leute, die sich um Sachen kümmern, die nicht relevant sind.

Es macht keinen Unterschied, welchen Zahlungsanbieter Du nutzt. Wenn Du die falsche Entscheidung getroffen hast, dann wechselst Du und nutzt künftig einen anderen Anbieter.

Wenn Du den falschen Webinarhoster hattest - ok, es gibt keinen, der wirklich falsch ist - jeder ist anders und nicht perfekt. Es gibt nicht den perfekten Anbieter oder die perfekte Kamera.   

Das ist die andere Sache. Eine Menge Leute wollen Perfektion.

Und wenn ich dann sage: Das sind meine TOP 3- Online-Kongresse, dann fangen sie an, sich mit diesen zu messen und denken, dass sie genauso sein müssen. Doch am Ende bin ja nicht einmal ich als Coach an diesem Punkt, einen Kongress in dieser Perfektion anzubieten. Diese Kongresse sind also selbst für mich noch Inspiration pur. 

Und wenn Du diese Anbieter fragst, dann werden sie Dir sicherlich sagen, dass sie bei Weitem noch nicht an dem Perfektionsgrad angekommen sind, den sie sich vorstellen.

Da sind so viele, die Perfektion anstreben und ich sehe Perfektion als eine Wiederherstellung von mir selbst. 

Und die Realität ist, dass alle denken, Perfektion wäre, wo das ideale Ergebnis herauskommt.

Es wird kein Perfekt geben, denn es gibt sie einfach nicht.

Wenn Du also herumsitzt und nach der perfekten Kamera suchst, dann verschwendest Du Deine Zeit. Dann prokrastinierst Du und Du gehst von dem weg, was Du willst:

Von Deiner Botschaft, die Du in die Welt bringen möchtest.

Es ist ein Tool, dass Dir hilft, nach draußen zu gehen. Lass es uns also beim Namen nennen. Es ist ein Werkzeug!

Die großen Entscheidungen, die Du treffen musst, drehen sich nicht um diesen mechanischen Kram. 

Sondern die Frage: Wie kreierst Du Mehrwert für Deine Klienten? Wie kannst diesen Menschen und der Welt eine große Transformation und eine große Veränderung in ihrem Leben bringen? Egal, was Du unterrichtest. 

Also denke immer daran: 

Eine Handlung erzeugt Handlungen. 

Eine Bewegung erzeugt Bewegung. 

Also beginne mit einer Handlung, ganz gleich welche.

Also: Was denkst Du über den perfekten Online-Kongress? Ist es möglich und wenn ja, worauf sollte man sich fokussieren?

Abonniere den Podcast auf iTunes oder auf Stitcher (Android).

Höre auch in die letzte Episode rein

Shownotes:

Kongresstyp-Analyse

Swantje Gebauer

Swantje Gebauer von der Online-Kongress Ideenfabrik unterstützt als Online-Kongress-Guide herzgetriebene Coaches, Trainer, Berater und Solopreneure dabei ihre Sichtbarkeit im www mit einem Online-Kongress spürbar zu erhöhen und sich so mit ihrer Expertise und Authentizität ein profitables Online-Business zu erschaffen. Gemeinsam mit Anneli Eick hat sie den großen Online-Kongress mit dem Titel "Dein erster OnlineKongress" veranstaltet. 2017 setzt sie mit ihrem Relaunch "Mehr Sichtbarkeit im Business" neue Maßstäbe in der Welt der Online-Kongresse.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment:

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.